Wie funktioniert aAa®?

Um wirtschaftlich zu sein muss eine Milchkuh die Geburt überleben und mit den Haltungsbedingungen zurecht kommen, fruchtbar sein, erfolgreich ein Kalb zur Welt bringen ohne schwere Verletzungen zu erleiden,viel Milch produzieren mit guten Inhaltsstoffen, genügend Futter fressen und verdauen können um die Produktion, ihre Körperkondition und die Fruchtbarkeit halten zu können. Sie muss sich selber gesund und frei von Infektionen halten können, und sie muss während ihrem ganzen Leben beweglich bleiben.

German Cow

Die Form einer guten Milchkuh:

Kopf – weiblich, mittlere Länge, breites Maul, starke Kiefern, offene Naselöcher, aufmerksame Augen
Hals – lang und klar
Vorderbeine – gerade, lang, stark, breit auseinander, senkrecht platziert

Brustkorb – gut entwickelt, lange erste Rippe, breite Brusttiefe
Lenden – stark, breit und waagerecht
Rippen – breit, offen, lang und rund angesetzt
Flanken – fein, gerade und tief

Vorder Euter – stark angeschlossen, mittlere Länge, faltbar und elastisch
Hinter Euter – mittlere Euter tiefe, symmetrisch hoch und breit angeschlossen
Striche – senkrecht im Viertel platziert, gut auseinander, mit guter Form, Länge und Größe

Hüften – breit auseinander und auf Niveau mit den Sitzbeinen
Umdreher – breit auseinander, in mitten von Hüft- und Sitzbein
Sitzbeine – breit auseinander, scharf, ein wenig tiefer wie die Hüften
Schwanzansatz – ein wenig höher und zwischen den Sitzbeinen platziert

Sprunggelenke – sauber, deutliche Sehnen und große dünne, harte Knochen
Fesseln – stark, federnd und gross mit normaler Länge
Klauen – kurz, rund, gleichmässig mit hohen Trachten und flachem Fuß

Eine Kuh besteht aus vielen Körperteilen die alle zusammen arbeiten und dafür sorgen das sie Funktioniert und Produktiv bleibt. Kühe können funktionelle Probleme bekommen wenn deren Körperliche Form extrem wird; Kühe die extrem "scharf" sind können imstande sein sehr viel Milch zu produzieren, jedoch tun sie dies zu Kosten ihrer Gesundheit, Fruchtbarkeit und Langlebigkeit. Kühe die extrem "rund" sind können imstande sein lange zu leben und überragend in allen Gesundheitsmerkmale sein, jedoch geht dies oft zu Kosten der Milchproduktion. Extreme Kühe tendieren kostspielige Managementprobleme zu bekommen. Der Schlüssel zur Wirtschaftlichkeit ist die Zucht Balancierter Kühe die weder zu "rund sind zum Melken" noch "zu scharf sind zum leben" .

Das Basis Prinzip der aAa® Animal Analysis ist die "relationship of parts" übersetzt die Beziehung der Körperteile zu einander. Alle einzelnen Körperteile einer Milchkuh sind mit einander verbunden und funktionieren zusammen als Einheit. Durch den Zusammenhang der Körperteile kann ein Problem oder Schwäche in einem Körperteil der Kuh, ein Problem in einem anderen Teil des Körpers verursachen. Diese sind beständig, das natürliche auftretende Muster von Form und Funktion das in allen Körperteilen eines Tieres vorkommt. Zum Beispiel, hat eine Kuh feine, weibliche Merkmale in einem Teil des Körpers, so hat sie diese feinen, weiblichen Merkmale auch in anderen Teilen des Körpers. Eine Kuh mit breiten "Smooth" Merkmalen in einem Teil des Körpers, wird diese breiten "Smooth" Merkmale auch in anderen Teilen des Körpers besitzen.

German Cows 2